Garantierter Pistenzauber | Gratis Reisemagazin

Reisebüro Kundenmagazin | Garantierter Pistenzauber oder Geld zurück …

Sonnenhotel Zaubek in Kärnten gibt Schneegarantie !

Keine Lust auf Frau Holles wechselhafte Launen? Dann auf zur Gerlitzen! Das Sonnenhotel Zaubek gibt Urlaubern im Januar und Februar eine Schneegarantie für das nah gelegene Skigebiet. Sollte das Versprechen nicht eingehalten werden können, erhalten kurzentschlossen buchende Gäste die Kosten für die Übernachtungen zurück.

Das Vier-Sterne-Sonnenhotel Zaubek thront auf 1.500m auf dem „Sonnenbalkon Kärntens“, hoch über dem Ossiacher See. Schneeliebhaber kommen hier im Skigebiet Gerlitzen voll auf ihre Kosten. Mehr als 40 Kilometer bestens präparierte Pisten, eigene Snowboard-Areas, frisch gespurte Langlauf-Loipen und Panorama-Winterwanderwege lassen die Herzen der Winterfans höher schlagen. Die Skischule und das zum Sonnenhotel gehörende Restaurant „Sonnenarena“ runden das Angebot ab. Für diese Skisaison hat sich Hoteldirektorin Iris Duong etwas ganz Besonderes ausgedacht. Sie spricht allen Gästen für den Januar und Februar eine Schneegarantie aus und geht noch einen Schritt weiter: „Sollten wir unser Versprechen nicht halten können, erstatten wir allen Urlaubern, die Last Minute bei uns gebucht haben, die Übernachtungskosten zurück!“, erklärt die engagierte Direktorin.

traveleleven-Reisemagazin-Gratis

Nach einem Wintertag an der kristallklaren Bergluft locken die Bade- und Saunalandschaft des Sonnenhotels sowie die feinen Kreationen des Hotelrestaurants. Hunde wohnen im „Pfotencheck“-zertifizierten Hotel gratis und profitieren von Vierbeiner-freundlichen Angeboten wie einem geschützten Hundeplatz, dem Gassi-Geh-Service und einer eigenen Hundespeisekarte. (openPR)

Gefällt mir                      Magazin lesen                    Eigenen Artikel veröffentlichen


(C) travel.eleven …Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Urlaub, Reise und Cityguides suchen …

Brückentage Weihnachten Gratis Reisemagazin

Reisebüro Kundenmagazin | Weihnachten 2015 ist leider nicht sehr arbeitnehmerfreundlich. Heiligabend ist an einem Donnerstag, der zweite Weihnachtsfeiertag also ein Samstag. Unser Tipp: Nehmen Sie Ihren Urlaub vom 28. bis 31. Dezember 2015. Vier Urlaubstage reichen so für zehn freie Tage am Stück.

traveleleven-weihnachten

Gefällt mir               Videos             Magazin lesen              Hotel-Tester gesucht


(C) Reisebüro Kundenmagazin … Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach
weiteren interessanten Beiträgen zu Urlaub, Reise und Cityguides suchen …

travel.eleven | FIS Regeln auf der Skipiste

Reisebüro Kundenmagazin | Auf gehts! Start in die Wintersportsaison … die FIS Verhaltensregeln auf und an der Skipiste

Beherrschung der Geschwindigkeit und der Fahrweise … Jeder Skifahrer und Snowboarder muss auf Sicht fahren. Er muss seine Geschwindigkeit und seine Fahrweise seinem Können und den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte anpassen.
Rücksichtnahme auf die anderen Skifahrer und Snowboarder … Jeder Skifahrer und Snowboarder muss sich so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt.
Wahl der Fahrspur … Der von hinten kommende Skifahrer und Snowboarder muss seine Fahrspur so wählen, dass er vor ihm fahrende Skifahrer und Snowboarder nicht gefährdet.
Überholen … Überholt werden darf von oben oder unten, von rechts oder von links, aber immer nur mit einem Abstand, der dem überholten Skifahrer oder Snowboarder für alle seine Bewegungen genügend Raum lässt.
Einfahren, Anfahren und hangaufwärts Fahren … Jeder Skifahrer und Snowboarder, der in eine Abfahrt einfahren, nach einem Halt wieder anfahren oder hangaufwärts schwingen oder fahren will, muss sich nach oben und unten vergewissern, dass er dies ohne Gefahr für sich und andere tun kann.
Anhalten … Jeder Skifahrer und Snowboarder muss es vermeiden, sich ohne Not an engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrt aufzuhalten. Ein gestürzter Skifahrer oder Snowboarder muss eine solche Stelle so schnell wie möglich freimachen.
Aufstieg und Abstieg … Ein Skifahrer oder Snowboarder, der aufsteigt oder zu Fuss absteigt, muss den Rand der Abfahrt benutzen.
Beachten der Zeichen … Jeder Skifahrer und Snowboarder muss die Markierung und die Signalisation beachten.
Hilfeleistung … Bei Unfällen ist jeder Skifahrer und Snowboarder zur Hilfeleistung verpflichtet.
Ausweispflicht … Jeder Skifahrer und Snowboarder, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien angeben.

Gefällt mir                     Magazin lesen               Die besten Reisevideos

Reisebuero-Kundenmagazin-Winter


So bekommen Sie bis zu 30% Ihrer Urlaubs- & Reisekosten erstattet…

(C) travel.eleven Urlaub & Reise …Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren interessanten Beiträgen suchen …

Urlaub & Reise | Reiserecht Stornierungsgebühr Flug

Wer einen Flug stornieren möchte, muss kein Bearbeitungsentgelt bezahlen.

Reisebüro Kundenmagazin | Für eine Flugstornierung darf die Airline kein Bearbeitungsentgelt verlangen. Das Berliner Kammergericht untersagte nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) diese Praxis von Air Berlin. Passagiere sollten dort nach einer Vertragsklausel 25 Euro Bearbeitungsgebühr zahlen, wenn sie einen gebuchten Flug stornieren oder nicht antreten. Das Bearbeiten einer Stornierung sei aber keine Leistung, für die die Airline extra kassieren darf. Kunden hätten ein gesetzliches Kündigungsrecht, entschieden die Richter.

Die besten Reisevideos            Seite weiterempfehlen             Magazin lesen

Reisebüro Kundenmagazin

Weiter untersagten sie, den Anteil der Steuern und Gebühren am Ticketpreis zu niedrig auszuweisen. Das Berliner Unternehmen hatte für Flüge von Berlin nach Frankfurt Steuern und Gebühren von ein beziehungsweise drei Euro angegeben. Das sollte nach Ansicht des vzbv Kunden nach einer Stornierung davon abhalten, Steuern und Gebühren zurückzufordern.

Bekommen Sie 30% Ihrer Reisekosten erstattet…

Mit der Realität hätten die niedrigen Steuern und Gebühren jedoch nichts zu tun, entschieden die Richter. Allein das Passagierentgelt des Frankfurter Flughafens belaufe sich in der Regel auf 14,70 Euro. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (Kammergericht Berlin, Aktenzeichen 5 U 2/12)

Reisebüro Kundenmagazin

Echt Cool !  |  500€ Affiliate   |   Hoteltester   |   Rentner Thailand   |   Videos

Reisebuero-Kundenmagazin-Hotel