Katalogsprache. Achtung Stolperfallen | Reisemagazin online

Reisebüro Kundenmagazin | Bei dem aktuellen Schmuddelwetter spielen viele mit dem Gedanken, ihren langersehnten Sommerurlaub zu buchen. Oder eine sonnige Auszeit im April. Schließlich sind die Wochen nach Ostern vergleichsweise günstig. Doch nicht nur der Preis entscheidet über gelungene Ferien. Wichtig ist das Erlebnis. Und so heißt es, auch bei Katalogbeschreibungen online wie offline genau hinzusehen: „Das Angebot ist groß und die Qual der Wahl somit schwer. Alles klingt vielversprechend“, sagt Christina Bathmann, Sprecherin von Travelzoo Deutschland. „Doch einige Beschreibungen verwirren und halten nicht, was sie auf den ersten Blick versprechen. Anhand netter Formulierungen umschifft die geläufige Katalogsprache kleinere Mängel. Da ist es wichtig, auf die Wortwahl der Anbieter zu achten und zwischen den Zeilen zu lesen.“ Um böse Überraschungen am Urlaubsort zu vermeiden, haben die Experten für Reiseangebote von Travelzoo die wichtigsten zehn Stolperfallen in Reisebeschreibungen zusammengestellt.

1. In der Warteschleife: statt „Direktflug“ besser „Nonstop“

Auch ein „Direktflug“ kann einen Zwischenstopp einlegen. Der Flieger muss dann zwar nicht verlassen werden, aber es entstehen unwillkommene Wartezeiten. Wer so wenig Zeit wie möglich für seine An- und Abreise aufbringen möchte, wählt also besser die Option „Nonstop“.

2. „Kurzer Transfer zum Flughafen“ – oder Urlaub in der Einflugschneise

Schnell vom Flughafen ins Urlaubshotel zu gelangen, klingt sehr reizvoll. Doch was eine stressfreie An- und Abreise verspricht, kann auch auf Fluglärm während des Urlaubs hinweisen. Vielleicht liegt das Hotel sogar in einer Einflugschneise. Wer sicher gehen möchte, informiert sich über das Feedback vorheriger Gäste im Internet.

Ratgeber Preisvergleich: Der beste Preis für Ihre Reise

Gratis-Reisemagazin

3. „Idyllisch“ ab vom Schuss oder „verkehrsgünstig“ im Straßenchaos?

Auch wer ein „ruhiges Hotel“ bucht, recherchiert lieber ein wenig, bevor er zur Buchung schreitet. Denn „idyllisch gelegene“ Unterkünfte können sehr abgelegen sein. Ganz ähnlich wenn ein „Mietwagen empfohlen“ wird. Unter Umständen bedeutet diese ehrliche Formulierung weite Wege bis zur nächsten Siedlung. Wer entspannen möchte, aber dennoch ein lebendiges Umfeld sucht, erwartet hier Langeweile. Doch auch ein „verkehrsgünstig gelegenes“ Hotel von „zentraler Lage“ kann enttäuschen. Denn der damit verbundene Straßenverkehr bringt vielleicht auch Lärm und Abgase mit sich. Wieder hilft der Blick auf Gästebewertungen im Internet.

Reisemagazin online4. „Kinderfreundlich“: Trubel vorprogrammiert

Wer einen romantischen Pärchen-Urlaub plant oder einfach Ruhe sucht, meidet Hotelanlagen, die mit der Beschreibung „kinderfreundlich“ werben. Denn auch wenn die kleinen Gäste viel Freude bringen, ist nicht jedem der mit ihnen verbundene Trubel im Urlaubsalltag recht. Hier können so genannte „Erwachsenenhotels“ die bessere Wahl sein.

5. Von „landestypisch“ bis hin zu „kontinental“

Die Beschreibung „landestypische Einrichtung“ klingt zunächst sehr ansprechend. Doch wem eine hochwertige Innenausstattung wichtig ist, horcht lieber auf. Denn „landestypisch“ ist meist ein Synonym für einfach. Noch verschärfter ist die Lage bei einem „zweckmäßig“ eingerichteten Zimmer. Denn diesem werden vielleicht sogar schon ein Bett und eine Kleiderstange gerecht. Annehmlichkeiten wird man hier lange suchen. Und was wird bei einem kontinentalen Frühstück aufgetischt? Hinter diesem verheißungsvollen Ausdruck verbirgt sich ein recht übersichtliches Angebot. Nämlich Kaffee, Butterbrot oder -Brötchen und Marmelade. Wer gerne an einem umfangreichen Buffet schlemmt, ist hier falsch.

6. „Direkt am Meer“, aber ohne Strand?

Bei einem Badeurlaub gibt es kaum etwas schöneres, als kurze Wege zum kühlen Nass. Doch auch hier machen kleine aber feine Unterschiede bei der Formulierung einen großen Unterschied für das Erlebnis vor Ort aus. Denn Phrasen wie „direkt am Meer“ oder „nur wenige Meter zum Wasser“ bedeuten nicht unbedingt, dass auch eine Bademöglichkeit besteht. Vielmehr können Straßen, Steilküsten oder Korallenriffe den Zugang erschweren oder unmöglich gestalten. Vielleicht ist das Hotel sogar nur am Hafen gelegen. Also lieber „direkt am Strand“ buchen oder die Lage im Internet einem prüfenden Blick unterziehen.

7. Getrübte Aussichten: „Meerseite“ oder „seitlicher Meerblick“

Mit dem Meer vor Augen den Tag zu beginnen ist der Traum vieler Urlauber. Doch wer ein Hotelzimmer zur „Meerseite“ bucht, dem droht das böse Erwachen. Denn dies ist keine Garantie auf eine Unterkunft mit „Meerblick“. Vielleicht ist nur ein Teil des Wassers zu sehen. Und auch, dass sich das Hotel in erster Reihe zum Wasser befindet, ist bei dieser Beschreibung nicht selbstverständlich. Noch schwieriger wird es, wenn „seitlicher Meerblick“ versprochen wird. Dann können sich Urlauber womöglich auf akrobatische Verrenkungen einstellen, um einen Zipfel des Wassers zu erspähen.

8. „Naturbelassener Strand“: Idylle oder Schotterpiste?

„Naturbelassene Strände“ werden in der Regel nicht gesäubert. Außerdem fehlen meist weitere Annehmlichkeiten wie ein Kiosk oder Toiletten. Auch über die Qualität des Sandes sagt diese Beschreibung nichts aus. Wieder ist es ratsam, sich in die Berichte früherer Besucher einzulesen, die ihre Erfahrungen im Internet festgehalten haben. Vielleicht handelt es sich ja doch um ein kleines Paradies.

9. Wenn der „beheizbare Swimmingpool“ zum Kaltwasser-Tauchbecken wird

Bei der Formulierung „beheizbarer Swimmingpool“ besteht zwar die Chance auf warmes Wasser. Es kann aber auch das Gegenteil der Fall sein. Eine Möglichkeit ist noch lange kein Garant. Wer sich nach seinem Sonnenbad nicht wie im eisig frischen Tauchbecken einer Sauna fühlen möchte, wählt lieber Angebote mit einem „beheizten Swimmingpool“.

10. Übersetzer gesucht: „örtliche Reiseleitung“

Wenn es vor Ort keine Reiseleitung des Veranstalters gibt, wird oftmals mit einer „örtlichen Reiseleitung“ geworben. Es ist aber nicht gesagt, dass diese dann auch Deutsch spricht. Wer über keine Fremdsprachenkenntnisse verfügt, wird also seine Schwierigkeiten haben.

Reisebüro Kundenmagazin

Gefällt mir  500€ täglich   |   Hoteltester   |   Rentner Thailand   |   Videos

Reisebuero-Kundenmagazin-Hotel

Ostern in Venedig | Gratis Reisemagazin

Reisebüro Kundenmagazin | Der Markusplatz, Rialto- und Seufzerbrücke, schwarze Gondeln, bunte Karnevalsmasken, Muranoglas … Venedigs Sensationen sind in unser aller Bewusstsein tief verankert. Wer sie besichtigt, unternimmt eine Reise in jene Zeit, da diese kleine Stadt in Macht und Reichtum schwelgte. Vordergründig bezirzt La Serenissima, die Erlauchteste, ihre Gäste denn auch mit Prachtbauten und immensen Kunstschätzen. Doch fast wundersamer noch mutet ihre Aura an: salotto città nennen die Venezianer ihre autolose, wasserumspülte Heimat – eine Stadt wie ein Wohnzimmer, in dem sich auch jeder Fremde sofort zu Hause fühlt.

So bekommst Du bis zu 30% Ihrer Urlaubs- & Reisekosten erstattet…

Die Basilica di San Marco ist wohl die bekannteste Sehenswürdigkeit Venedigs. Sie befindet sich auf dem Platz „Piazza San Marco“, der auch dafür bekannt ist, dass er meist von zahlreichen Tauben bevölkert wird … 😉 Die mittelalterliche Basilika, die im venezianisch-byzantinischen Stil ausgestattet ist, zählt zu Recht zu den schönsten Kirchen Italiens! Besonders berühmt sind die Bronzepferde im Inneren.


Venedig sehen und sterben … Alle Reiseveranstalter im Preisvergleich


In Venedig fahren keine Busse, sondern Linienboote, die „Vaporettos“. Verschiedene Linien verbinden die Stadtteile miteinander. Um den Überblick zu behalten, holt man sich am besten an einer Fahrkartenausgabe einen Plan, auf dem sämtliche Linien verzeichnet sind. Ein Geheimtipp ist die Linie 61, die im Kreis in rund einer Stunde den Canal Grande und den Canale della Giudecca befährt und sich perfekt für eine Stadtrundfahrt eignet. Die Einzelfahrt mit dem Vaporetto kostet 6,50 Euro und gilt für eine Stunde, umgestiegen werden kann in dieser Zeit beliebig oft.

citypinboard-venedig

Um von Mestre oder Punta Sabbioni nach Venedig zu gelangen, nimmt man die etwas größeren Boote, die tagsüber im Halbstundenrhythmus verkehren. Von Punta Sabbioni benötigen sie 45 Minuten zum Markusplatz, wo man dann auf ein Linienboot umsteigen muss, um weiterzukommen. Auch hier kostet die einfache Fahrt 6,50 Euro und gilt für eine Stunde. Wer drüben in Venedig zusätzlich die Linienboote benutzen möchte, für den lohnt sich ein 12-Stunden-Ticket für 16,00 Euro oder ein 24-Stunden-Ticket für 18,00 Euro (36 Stunden kosten 23,00 Euro, 48 Stunden 28,00 Euro). Man bekommt sämtliche Tickets an den Schiffsanlegern von Mestre und Punta Sabbioni sowie an den meisten Linienboot-Haltestellen.

Gefällt mir                      Magazin lesen                    Eigenen Artikel veröffentlichen


(C) travel.elevenIm folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Urlaub, Reise und Cityguides suchen …

Urlaub & Reise | Die schönsten Herbst-Reiseziele

travel.eleven | Deutschland, Spanien und Italien sind die beliebtesten Herbstreiseziele

Das zeigt eine Umfrage der Experten für Reise- und Freizeitangebote von Travelzoo. Mehr als 1.400 Reiseinteressierte nahmen teil und gaben ihre Stimmen ab. Jede Person konnte bis zu drei Favoriten nennen. Das Ergebnis ist eine Top 10 der schönsten Destinationen für die dritte Jahreszeit.

Top 1. Deutschland

Am liebsten in heimischen Gefilden: Mit guten 36 Prozent schafft es Deutschland auf den ersten Platz der beliebtesten Reiseziele im Herbst. Kein Wunder, denn das Land der Dichter und Denker hat einiges zu bieten. Zum Beispiel die Ost- und Nordsee-Küste mit ihren Inseln: Es locken Traumstrände wie der wildromantische Darßer Weststrand, Kliff, Watt und Heide auf Sylt oder rund 60 Kilometer lange Sandstrände auf der größten deutschen Insel Rügen. Und auch Städte wie Berlin, Hamburg oder München ziehen jedes Jahr zahlreiche Citytrip-Fans in ihren Bann. Dazu kommen touristisch attraktive Regionen wie das Allgäu, der Schwarzwald oder die Mecklenburgische Seenplatte.

Top 2. Spanien mit den Kanaren und Balearen

Man muss nicht weit fliegen, um Sonne zu erleben: Mit rund 36 Prozent steht Spanien auf dem zweiten Platz der beliebtesten Herbstreiseziele – rechnerisch nur knapp hinter Deutschland. Dieses gute Ergebnis verwundert nicht, schon alleine auf Mallorca tummeln sich Jahr für Jahr rund vier Millionen deutsche Urlauber. Und wer auch im Oktober noch hohe Temperaturen erleben möchte, den zieht es auf die Kanaren. Denn auf Fuerteventura, Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote und Co steigt das Thermometer selbst zu dieser Jahreszeit noch auf bis zu 27 Grad.

Top 3. Italien

Bronze fährt Italien mit 24 Prozent ein. Für einen herbstlichen Städtetrip empfehlen sich zum Beispiel die Städte Rom oder Florenz. Der Besuch letzterer lässt sich wunderbar mit einem ausgedehnten Urlaub in der Toskana verbinden. Und in Rom kommen historisch interessierte Urlauber voll auf ihre Kosten. Denn nicht nur das Flair dieser Großstadt ist einzigartig – man „stolpert“ an nahezu jeder Straßenecke über geschichtsträchtige Monumente. Wer hingegen einen entspannten Badeurlaub anstrebt, findet auf Sardinien das perfekte Reiseziel. Denn auf der zweitgrößten Mittelmeerinsel gibt es feinste Sandstrände, steile Klippen und wunderschöne Buchten. Außerdem beherbergt sie ein einzigartiges Naturreservat mit zahlreichen seltenen Pflanzen und Tieren.

Hotel-Tester gesucht | Magazin Urlaub & Reise

travel.eleven

Gefällt mir               Videos             Magazin lesen               Artikel veröffentlichen


(C) Reisebüro Kundenmagazin … Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach
weiteren interessanten Beiträgen zu Urlaub, Reise und Cityguides suchen …

Urlaub & Reise Gewinnspiel | Gratis Reisemagazin

Reisebüro Kundenmagazin | Beantworte unsere Gewinnfrage und gewinne !

3x ein Set traumhafte Badepralinen von NobleSpa zu gewinnen.

GEWINNFRAGE: WAS WIRD AM 31. OKTOBER 2016 GEFEIERT?

Plus ein Urlaub&Reise Gratisabo …

travel.eleven #ichdirdumir


Und so geht’s …
• LIKEN und „FAN“ von NobleSpa werden
• ANTWORT zur GEWINNFRAGE als KOMMENTAR dieses Beitrages posten

TEILT das Gewinnspiel auch mit Euren Freunden, um auch Ihnen die Chance an einer Teilnahme zu ermöglichen.

Der Gewinner wird unter allen “Fans” mit der richtigen Antworten verlost!
Wir freuen uns über zahlreiche Kommentare und wünschen Euch ganz viel Glück!

Reisebüro Kundenmagazin

Gefällt mir  |  500€ täglich   |   Hoteltester   |   Rentner Thailand   |   Videos

Reisebuero-Kundenmagazin-Hotel